Jetzt kostenfreies Angebot anfordern & bis zu 30% sparen!

Hier klicken »


Moderne Lüftungssysteme für Fenster 

Fensterlüftung integriert und nachgerüstete Lüftungssysteme


Moderne Lüftung Fenster und Türen

Kontrollierte Wohnraumlüftung

Dauerhafte Frischluft

Partikelfilter verbessern die Zuluft

Regulierung der Luftfeuchtigkeit

Verbesserung der Luftqualität

Vermeiden von Kosten durch weniger Heizwärme

Wärmerückgewinnung und geringer Stromverbrauch

Einfach und kostengünstige Montag

Innerhalb der letzten 20 bis 30 Jahre hat die Forschung und Entwicklung von Fenstern und Balkontüren gravierende Schritte gemacht. Mit dieser Fortschrittlichkeit gibt es mittlerweile Schallschutzfenster, Fenster und Balkontüren mit Einbruchsschutz, Sicherheitsverglasung und Fenster mit spezieller Wärmedämmung. Fazit all dessen ist eine so gute Isolierung bei Fenstern, das durch die hochwertige Dichtung kein Luftaustausch zwischen innen und außen erfolgen kann. Dem zufolge ist eine zusätzliche Lüftung essentiell.

Fenster mit Lüftungssystem ausstatten
-35% online Preisvorteil sichern




DIN 1946-6 – Wohnung lüften und zwar nach Norm

Bei Neubau oder Sanierungen müssen Architekten und Bauherren eine Vielzahl an Bestimmungen und Regelungen einhalten und beachten. Die Fassaden und Gebäudehüllen sind mittlerweile so dicht gebaut, dass sie zwar laut Energiesparverordnung den Energieverbrauch optimieren, jedoch somit keinen ausreichenden Luftaustausch gewährleisten können. Die DIN 1946 – 6 hat sich dessen gewidmet und gibt Lösungsmöglichkeiten für ein Lüftungskonzept für ein komplettes Gebäude unter der Voraussetzung einer ausreichenden und korrekten Fensterlüftung. Dieser Mindestluftwechsel muss gewährleistet sein um die bauliche Struktur des Gebäudes nicht zu belasten.

Warum muss ich überhaupt lüften?

In der Vergangenheit ergab sich dieses Lüftungsproblem nicht in der Masse der Bevölkerung. Fenster und Balkontüren hatten im Vergleich schlechte Abdichtungen und auch die Isolierverglasung war nicht so hochwertig wie heute. So kam es zwangsläufig zu einer Belüftung. Das Mauerwerk an sich war auch poröser als heutige Neubauten. Infolge von stehender Luft in Räumen kann Feuchtigkeit und sogar Schimmelbefall auftreten. Ein erhöhter Anteil an Altluft hat weniger Sauerstoff und kann bei Menschen zu Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit und Kopfschmerzen führen.


Fensterfalzluftung Radaks

 Fensterfalzluftung Radaks

Fensterfalzluftung MACO

Fensterfalzluftung MACO

Fensterfalzluftung Regel AIR

Fensterfalzluftung Regel AIR


Fenster Druckluftung VENTAIR

 Fenster Druckluftung VENTAIR

Feuchtigkeitgesteuerte Luftung Aereco EMM

Feuchtigkeitgesteuerte Luftung Aereco EMM

Feuchtigkeitgesteuerte Luftung (Schaldamend) Aereco EXR

Feuchtigkeitgesteuerte Luftung (Schaldamend) Aereco EXR

Fensterluftung Aereco AMO

Fensterluftung Aereco AMO

Wetterschuttzhaube vom Zuluftungselement

Wetterschuttzhaube vom Zuluftungselement



Lüftungsarten – begriffliche Definition

Zwangsbelüftung

Ungewollte bzw. unregulierte Lüftung ohne die Möglichkeit diese zu unterbinden

Stoßlüften

Lüftung eines Raumes bei vollständig geöffnetem Fenster zum grösstmöglichem Gasaustausch, wird durch das öffnen eines gegenüberliegenden Fensters oder einer Tür durch Zugluft verstärkt und als Querlüftung bezeichnet.

Kipplüftung

Vollständiges Abkippen eines Fensters oder einer Balkontür als Lüftung über einen längeren Zeitraum. Nicht so effektiv wie das Stoßlüften und sollte im Rahmen des Einbruchschutzes nur bei Anwesenheit erfolgen oder bei unzugänglichen Fenstern.

Mikrolüftung

Form der Kipplüftung, bei der durch einen winzigen Spalt eine permanente Luftzufuhr erfolgt.






Be- und Entlüftungsanlagen

Je nach Raum und dessen Nutzung oder Funktion kann eine spezielle Be- und/ oder Entlüftung notwendig machen. Diese Anlagen können direkt mit dem Fenster verbunden werden oder per zentraler Lüftungsanlage erfolgen.




Lüftungssysteme und Lüftungstechniken für moderne Fenstersysteme und Balkontüren

So unterschiedlich und vielfältig Fenster und Balkontüranlagen mittlerweile geworden sind, so groß ist die Anzahl der Belüftungsmöglichkeiten.Die modernen Lüftungstechniken sind sowohl für Holzfenster, Holz-Aluminiumfenster, Kunststofffenster als auch Aluminiumfenster verfügbar. Man kann einzelne Räume mittels einer dezentralen Belüftungsanlage mit Frischluft versorgen oder ganze Gebäude über eine zentrale Lüftungsanlage und Lüftungsrohre installieren. Die dezentralen Lüftungsanlagen werden klassischer Weise direkt mit den Fenstern verbunden. Eine Klassifikation hier lässt sich in passive und aktive Belüftungen vornehmen.

Frischluftanlage für Fenster




Passive Lüftungssysteme

Diese Varianten der Raumbelüftung kommen alle ohne Strom aus und verwenden einzig und allein mechanische Abläufe um Frischluft in den Innenbereich zu transportieren und den Luftaustausch zu gewährleisten.


Mikrolüftung

Die Mikroventilation wird mittels spezieller Beschläge erzeugt und gewährleistet einen durchgängigen Luftfluss. Durch einen sehr kleinen Spalt kann die Außenluft einströmen und den Feuchtigkeitshaushalt im Raum besser regulieren. Die Effektivität ist relativ gering und empfiehlt sich vorrangig für die kälteren Monate um die Luftfeuchtigkeit zu regulieren, dabei jedoch den Wärmeverlust gering zu halten.

 Weitere Informationen

Spaltgitterlüftung

Diese Lüftungsform ist vorrangig in der Industrie zu finden und vorrangig bei Türen. Ein Ausschnitt der Tür wird durch ein Lüftungsgitter ersetzt und gewährleistet so die Luftzufuhr. Es gibt starre Systeme und auch regulierbare Spaltlüftungssysteme. Mittels eines Riegels lassen sich die beweglichen Lamellen öffnen und schließen. Die Frischluftzufuhr kann somit manuell gedrosselt werden. Im Inneren der Spaltgitteranlage kann ein metallener Insektenschutz oder auch ein Pollenfilter integriert werden.

Fensterfalzlüftung

Mit diesem kleinen Bauteil kann ganz einfach eine permanente Luftzufuhr der Räume gewährleistet werden. Geeignet für Kunststofffenster, Holzfenster und Holz- Alu-Profilen wird dieses kleine Frischluftwerkzeug das Raumklima entscheidend verbessern können. Aufgrund der kanalisierten Luftströmung ist es effektiver als die Mikroventilation.

 Weitere Informationen

Feuchtegeführte Außenluftdurchlässe

Durch das Druckluftprinzip wird die relative Luftfeuchtigkeit im Raum automatisch reguliert. Sobald die Dampfkondensation im Raum ansteigt, öffnet sich der Lüfter und sorgt für einen Ausgleich.Das Fenster kann unabhängig vom Lüfter geöffnet werden.

 Weitere Informationen



Aktive Lüftungssysteme

Im Gegensatz zu den mechanischen Lüftungsvarianten sind die aktiven Belüftungssysteme elektrisch. Dabei sind manche sehr simpel und andere schon interaktiv.


Wärmerückgewinnung (Wärmetauscher)

Aufgrund der Energiesparverordnung EnVe ist das Thema Wärmeverlust nicht zu unterschätzen. Fakt ist, dass Lüftungsanlagen einen Bruch der Gebäudehülle sind. Permanent geht Wärme verloren. Durch sogenannte Wärmetauscher kann das vermindert werden.Die Wärmerückgewinnung (WRG) wird immer häufiger in die Lüftungssysteme integriert.

 Weitere Informationen

Fensterventilatoren

Fast schon ein Relikt vergangener Tage.Direkt in das Fenster integriert sorgt die Rotation der Ventilatoren-blätter für das Ansaugen und Verwirbeln der Luft. Die Ventilatoren haben sich natürlich weiterentwickelt, jedoch wird aus rein optischen Gründen, diese Variante der Belüftungen nur selten gewählt. Wenn keine anderen Optionen realisierbar sind, so ist das eine Alternative.

Automation Smarthome – intelligente Fenster

So genannte Smarthomes sind die Zukunft. Die Weiterentwicklung der technischen Möglichkeiten und der Trend alles bequem mit nur einem Knopfdruck regeln zu können, verlangt die Verlinkung aller Lebensbereiche. Komfortabel und zuverlässig lassen sich bestimmte Parameter festlegen, die das Heim steuern. Fenster lassen sich automatisch Öffnen um das Raumklima optimal zu gestalten.

 Mehr zu Smarthomes

zentrale Lüftungsanlagen – Passivhaus 

Die Kontrollierte Wohnraumlüftung erfolgt über eine zentrale Anlage. Diese kann direkt im Haus angebracht sein, oder aber extern mit dem Haus verbunden werden. Passivhäuser sind auf eine solche Be- und Entlüftungsanlage angewiesen um die vorgeschriebene Eigenwärme zu erfüllen und so wenig Energie wie möglich fremd zu beziehen.


Vergleich passiver und aktiver Lüftungssysteme



Passive Lüftungsanlage
Aktive Lüftungsanlage*
Anschaffungskosten 4
2
Energieverbrauch 52
Wartung und Pflege
51
Frischluftzufuhr
24
Wärmeverlust
23-4

*Je nach Lüftungssystem können die Werte variieren

Feuchter Keller – Kellerlüftung

Im Gegensatz zu dem normalen Lüftungsprinzip in Wohn- und Geschäftsräumen, wo frische Luft eingelassen werden soll um den Feuchtigkeitsgehalt auszugleichen, so muss in Kellerräumen ein anderes Lüftungsprinzip gewählt werden um Schimmelbefall zu vermeiden. Hier gibt es gravierende Unterschiede.

 Weitere Informationen

Lüftung bei Hebeschiebetüren – Spaltlüftung

Hebeschiebetüren können ebenfalls mit einer der gängigen Lüftungsanlagen ausgestattet werden. Insbesondere die Spaltlüftung ist dafür geeignet.

 Weitere Informationen



Fensterlüftung nachrüsten


Bei jedem Neubau oder Sanierung sind bestimmte Vorlagen, Normungen und Vorschriften zu befolgen. Gerade bei Sanierungen gilt das ein Aufrüsten auch ein Nachrüsten mit sich zieht. Gerade in der Architektur und dem Bauwesen ist ein Prinzip der Ganzheitlichkeit zu berücksichtigen. Neue Fenster bedeuten eine Veränderung des Raumklimas. Viele Bewohner oder Nutzer bemerken dies erst im Nachhinein. Die Konsequenz daraus ist, sich nicht nochmal neue Fenster anzuschaffen, sondern die Lüftungssysteme nachzurüsten.


 Weitere Informationen und Lüftungsvarianten zum Nachrüsten

 Mehr erfahren


Fensterlüftung durch Oberlicht

Bei hohen Fenstern oder Balkontüren haben Sie immer die Möglichkeit gleich ein Oberlicht integrieren zu lassen.Dieses Können Sie mit der Kippfünktion einfach und bequem abkippen, ohne dass Kinder oder Haustiere während des Lüftens sich verletzen könnten. Allerdings sollte in leicht zugänglichen Bereichen darauf geachtet werden, dass bei Verlassen der Räumlichkeiten auch das Oberlicht komplett geschlossen wird um den Einbruchschutz zu gewährleisten.



Feststellbremse die Zuschlagssicherung

Um ein geöffnetes Fenster vor dem Zuklappen oder Aufschlagen zu schützen hat jeder seine Methode. Viele davon sind sehr provisorisch. Um zuverlässig und sicher das Fenster in der gewünschten Position zu arretieren gibt es die Feststellbremse. Diese Zuschlagssicherung schützt Ihr Fenster vor Beschädigungen bei Zugluft.


 Weitere Informationen zu Zuschlagsicherung und Öffnungsbegrenzer

 Mehr erfahren

Haben Sie die gesuchten Informationen über Fenster/Türen gefunden?
( 10 Bewertungen , Ø 5 )
0