Jetzt kostenfreies Angebot anfordern & bis zu 30% sparen!

Hier klicken »

Skandinavische / Dänische Fenster - nach außen öffnend


Aus welchem Material bestehen die skandinavischen bzw. dänischen Fenster?

Mit der Zeit haben sich nun auch die skandinavischen Fenster dem Verbraucher angepasst. Die dänischen Fenster werden nicht mehr nur aus Kiefernholz gefertigt, sondern auch aus Kunststoff oder Aluminium. Hier war das witterungsbeständige Material der Vater des Gedanken. Auch die traditionellen Beschläge aus Messing können dem Fertigungsmaterial angepasst werden.



Kunststofffenster nach außen öffnend

Profil: Iglo 5 PP, Kunststoff Klasse A
Einbautiefe: 70 mm
Dichtungen: x 2
Oberfläche: breite Palette von Renolit Folien
Ausfügrungen: 1-flügelig, 2-flügelig mit Mittelpfosten, 2- oder mehr-flügelig auch als Stulpfenster
Min. Fensterhöhe: 970mm

Kunststofffenster nach außen öffnend Profillschnitt
Stulpfenster nach außen öffnend Profillschnitt

Balkontüren/Terrassentüren mit Öffnungsrichtung nach außen - mehr erfahren



Dänische Fenster aus Holz

Holzfenst nach außen öffnend

Holzarten: Kiefer, Meranti, Sapelli, Lärche, Amerikanische Eiche
Aus ausgesuchtes Holz: Zarge (Rahmen) aus 4-Schicht verleimtes Holz, Flügel aus 3-Schicht verleimtes Holz.
Beschläge: Siegenia Dreh-Beschlagsystem, welches Stabilität und Sicherheit bietet
Dichtungen: Q-lon-Dichtungen
Oberfläche: breite Palette deckender Farben und Holzlasuren von GORI
Ausfügrungen: 1-flügelig, 2- odr mehr-flügelig mit Mittelpfosten, 2oder mehr-flügelig,
auch als Stulpfenster

Jetzt für Holzfenster Angebot anfordern




dänische Fenster geschichte

Geschichte der dänischen Fenster

Die Geschichte der dänischen bzw. skandinavischen Fenster ist auch eine Geschichte von Dänemark, eines der ältesten Staaten Europas. Zur Zeit oder auch kurz nach der Kalmarer Union, also dem Zusammenschluss von Dänemark, Schweden, Island und Finnland wurden die ersten Dannebrog-Fenster also dänische Fenster verwendet. Dannebrog aus dem Grund, weil diese Fenster in kleine Felder unterteilt sind, die der dänischen Flagge, dem Dannebrog, ähneln. Aber die Dänen hatten nicht nur einen hohen Nationalstolz, sondern dachten auch praktisch. Bedingt durch die Lage haben die nordischen Länder insbesondere die skandinavischen Küstenregionen kälteres und sehr windiges Wetter. So wurden in den Wohnhäusern sich nach außen öffnende Kiefernholzfenster in Doppelkastenbauweise verwendet und mit einzelnen Fensterfeldern ("echte" Sprossen) versehen, die die Bewohner auch jeweils einzeln aufmachen konnten. Ein besonderer Vorteil der dänischen Fenster war und ist, dass die Fensterflügel bei starkem Wind durch den Druck an den Rahmen angepresst werden und somit der Raum einen geringen Wärmeverlust hat. Bald schon hatte der praktische Fensterklassiker aus dem hohen Norden auch die Nachbarländer, also ganz Skandinavien und Norddeutschland erreicht. So wurde aus dem dänischen Fenster, das skandinavische Fenster.



Welche Besonderheiten hat das skandinavische Fenster?


Erstens, es lässt sich nach außen öffnen, also eine untypische Öffnungsmechanik. Desweiteren besitzen die skandinavischen Fenster traditionell einen Anwerfer (Sicherheitsriegel zur Spaltöffnung) sowie Windhaken aus Messing. Die äußere Glasleiste auch Glaspfalz genannt, ist grundsätzlich schräg. Das typische, skandinavische Fenster hat immer echte Sprossen. Also nicht aufgeklebte schmale Holzstäbchen, sondern mehrere Glasfelder in einem Flügel die durch Holzstäbe getrennt sind. Vor dem 19. bis 20. JH. war es die einzige Möglichkeit größere Fenster zu fertigen, da keine großflächigen Glaselemente zur Verfügung standen. Eine Besonderheit der skandinavischen Fenster ist, dass sie von außen in den Rahmen schließen und daher bessere Wärmedämmung und Winddichte haben. Der Wind presst die Fensterrahmen stärker in die Zarge, wodurch Regenwasser nicht von außen zwischen Rahmen und Flügel dringen kann. Und auch die Optik kann sich sehen lassen. Dänische Fenster mit ihren unverwechselbaren Sprossen haben einfach den nordischen Charme, einen stilvollen Charakter und glattes Design, da der schmale Flügel von außen komplett in die Zarge schließt. Zusammengefasst, skandinavische Fenster sind das Richtige für Individualisten!



Skandinavische Fenster Vorteile

Welche Vorteile bietet ein dänisches Fenster?

• Dieser Fenstertyp verleiht Ihrem Haus einen einzigartigen, nordischen Charakter.
• Echte Sprossenfenster sind besondere Stilelemente eines Hauses.
• Diese Fenster sparen Geld und Energie, da durch die einzigartige Konstruktion die Räume besser gegen Wind und Kälte geschützt sind.
• Die Fensterbank kann vollständig genutzt werden, da die Flügel nach außen geöffnet werden.
• Nachwachsendes Kiefernholz zeichnet sich durch seine Natürlichkeit, eine Top-Qualität und Langlebigkeit aus.
• Skandinavische Fenster werden oft zur Renovierung von älteren Gebäuden genutzt, da sie dem traditionellen Baustil durch sehr schmale Rahmen nahekommen.
• Die nach außen öffnenden Fenster sind den 'üblichen' Fenstern in der Haltbarkeit überlegen, da durch die spezielle Konstruktion kein Wasser von außen in die Fuge zwischen Rahmen und Flügel dringen und sich dort ansammeln kann.



Dänische Holzfenster

Was für Fenster -und Öffnungsvarianten gibt es?

Skandinavische Fenster können als einflügelige oder mehrflügelige Fenstertypen hergestellt werden. Aber auch sich nach außen öffnende Drehflügelfenster mit und ohne Sprossen bieten wir an. Wenn Sie es wünschen, fertigen wir die Fenster mit traditionellen dänischen Anwerfern oder mit handelsüblichen Fenstergriffen. Unser besonderes Highlight sind dänische Fenster mit Putzbeschlag, so dass Sie die Fensterflügel in einem 90-Grad Winkel öffnen können und Ihnen das Putzen der Außenseite von innen ermöglicht wird. Also egal ob Sie Klappfenster (von unten nach außen) oder Klapp-Schwingfenster wünschen, hier finden Sie unsere Auswahl an dänischen Fenstern für ein schöneres Zuhause.





Haben Sie die gesuchten Informationen über Fenster/Türen gefunden?
( 77 Bewertungen , Ø 4.7 )


0