chat support
Willkommen beim ItsLine +49 7221 3022 333 Anfrage senden Whatsapp Live Chat
+49 7221 3022 333
  • Alle Hersteller und Materialien
  • Günstige Onlinepreise
  • Ab 1 Wo. Lieferzeit

Fenster-Wörterbuch: Ihr Leitfaden durch die Fachterminologie

Tauchen Sie ein in die Welt der Fensterterminologie mit unserem Fenster-Wörterbuch. Hier bieten wir Ihnen eine umfangreiche Sammlung von Fachbegriffen, die das A-Z der Fenstertechnik abdecken. Von den Spezifikationen verschiedener Kammer-Systeme bis hin zu Isolierungs- und Verglasungsmerkmalen – unser Glossar ist Ihre zuverlässige Quelle für detaillierte Erklärungen und Definitionen. Nutzen Sie unser Wörterbuch, um sich in der Fachsprache der Fensterbranche zurechtzufinden.

Fensterkonfigurator starten


A

Auflaufböcke

Auflaufböcke für Kunststofffenster sind Zubehörteile, die bei der Montage von Fenstern aus Kunststoff verwendet werden. Sie dienen als Auflage- und Fixierungspunkte für das Fenster und gewährleisten eine korrekte und sichere Positionierung der Fensterrahmen während der Installation. Sobald das Fenster fest montiert und sicher verankert ist, verliert der Auflaufbock seine Funktion und kann entfernt werden.


B

Beschlag

"Beschlag" bezieht sich auf die Beschläge an Türen und Fenstern, also die Metallteile, die für die Funktionstüchtigkeit und Sicherheit der Fenster und Türen entscheidend sind. Dazu gehören Scharniere, Griffe, Schlösser, und Schließmechanismen. Sie sind wichtig für die Handhabung, die Sicherheit und die Dichtigkeit der Fenster und Türen.


D

Dreh-Kipp

Dreh-Kipp bezeichnet eine Funktion bei Fenstern und Türen, die es ermöglicht, das Fenster oder die Tür sowohl zu drehen (öffnen wie eine normale Tür) als auch zu kippen (an der Oberseite nach innen zu öffnen für Lüftung). Diese Funktion bietet zusätzliche Flexibilität in der Belüftung und Nutzung des Fensters oder der Tür und trägt zur Verbesserung der Raumlüftung bei, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen.

Durchgangsbreite

Die Durchgangsbreite bezeichnet das Maß der nutzbaren Öffnung einer Tür, durch die Personen und Objekte passieren können. Sie ist wichtig für die Zugänglichkeit, insbesondere im Hinblick auf Barrierefreiheit, und wird beeinflusst von der Breite des Türblatts sowie jeglichen Beschlägen oder Dichtungen.

Dichtungen

Dichtungen an Fenstern und Türen verhindern das Eindringen von Zugluft, Nässe und Schmutz. Sie befinden sich an den Übergängen zwischen Flügel, Rahmen und Glas und schützen vor Wärmeverlust und Lärmbelastung. Dichtungen erhöhen die Lebensdauer und den Komfort, indem sie Beschädigungen und Materialabnutzung verringern.


K

Kammer-System

Kammern in Fensterprofilen sind Hohlräume innerhalb des Fensterrahmens, die als Isolationsbarrieren dienen. Sie verbessern sowohl die Wärme- als auch die Schalldämmung des Fensters. Die Anzahl der Kammern variiert je nach Fenstermodell, und generell gilt: Je mehr Kammern vorhanden sind, desto besser sind die isolierenden Eigenschaften des Fensters


P

Profilverstärkung

Das Wort "Rahmenverstärkung" bezieht sich auf die Verstärkung eines Fensterrahmens. Diese Verstärkung dient dazu, die Stabilität und Sicherheit des Fensters zu erhöhen. Synonyme: Fensterprofil mit Verstärkung und Blendrahmenverstärkung, welche ebenfalls die Verstärkung in einem Teil des Fensterprofils oder des Blendrahmens bezeichnen. Diese Begriffe unterstreichen den Aspekt der zusätzlichen Festigkeit und Haltbarkeit in der Fensterkonstruktion.


V

Verglasung

"Verglasung" bezieht sich auf die Verglasung oder die Glasfenster und -türen in Gebäuden. Sie spielt eine wichtige Rolle bei der Wärme- und Schallisolation, dem Sonnenschutz sowie der ästhetischen Gestaltung. Verschiedene Arten der Verglasung, wie Einfach-, Doppel- oder Dreifachverglasung, bieten unterschiedliche Isolationsniveaus und optische Eigenschaften, die auf spezifische Bedürfnisse und klimatische Bedingungen abgestimmt sind.


W

Warme Kante

Die "Warme Kante" bezieht sich auf den Randverbund eines Isolierglasfensters und ist Teil des Fensters, der den Abstand zwischen den Glasscheiben hält. Traditionell wurde Metall für diesen Randverbund verwendet, was zu einem thermischen Kurzschluss am Rand des Fensters führen kann. Die "Warme Kante" hingegen verwendet Materialien mit niedrigerer Wärmeleitfähigkeit, um den Wärmeverlust zu reduzieren. Dies verbessert die Wärmedämmung des Fensters und reduziert die Bildung von Kondenswasser am Rand des Glasverbunds, was zu einer besseren Energieeffizienz und einem verbesserten Wohnkomfort führt.