Jetzt kostenfreies Angebot anfordern & bis zu 30% sparen!

Hier klicken »
0.00 EUR
Ihr Warenkorb ist leer

Gesamtpreis0.00 EUR

AnmeldungLogin

Holzfenster kaufen - Tradition mit natürlicher Ausstrahlung durch Fenstern aus Holz

Es gibt gute Gründe, um Holzfenster zu kaufen. Der natürliche Werkstoff Holz gibt ein angenehmes Wohngefühl, wie kein anderer Werkstoff. Holzfenster sind je nach Baustil eine optische Aufwertung für die Fassade und passen auch hervorragend zur Inneneinrichtung. Darüber hinaus sind Holzfenster stabil und widerstandsfähig. Aber vor allem sind Holzfenster natürlich und wirken lebendig. Im Bereich Wärmedämmung, Sicherheit und Schallschutz stehen Holzfenster den anderen Arten in nichts nach.

Holzfenster Preisvergleich pro m2


Holzart Profil Einbautiefe
Fenstertyp Öffnungsart
Verglasung Preis (EUR)
Kiefer 68mm - 88mm
einteiliges Holzfenster
Fest im Flügel
Standardverglasung 4/16/4
129,95 € - 167,34 €
Meranti 68mm - 88mm einteiliges Holzfenster Fest im Flügel Standardverglasung 4/16/4 143,28 € - 215,86 €
Kiefer 68mm - 88mm zweiteiliges Holzfenster
DL/DKR Standardverglasung 4/16/4 343,95 € - 442,06 €
Meranti 68mm - 88mm
zweiteiliges Holzfenster DL/DKR Standardverglasung 4/16/4 378,38 € - 571,27 €
Kiefer 668mm - 88mm dreiteiliges Holzfenster
DKL/Fest/DKR Standardverglasung 4/16/4 473,52 € - 608,66 €
Meranti 68mm - 88mm dreiteiliges Holzfenster DKL/Fest/DKR Standardverglasung 4/16/4 521,28 € - 786,37 €
Kiefer 68mm Runde Holzfenster
Kipp Standardverglasung 4/16/4 530,53 €
Meranti 68mm Runde Holzfenster Kipp Standardverglasung 4/16/4 600,88 €

Lasurenvergleich für Holzfenster aus Kiefer und Meranti

Holzlasur Teak für Holzfenster aus Meranti

Teak Meranti

Holzlasur Mahagoni für Holzfenster aus Meranti

Mahagoni Meranti

Holzlasur Nussbaum für Holzfenster aus Meranti

Nussbaum Meranti

Schwarzbraun Holzlasur Meranti

Schwarzbraun Meranti

Schwarzbraun Holzlasur MerantiEiche hell Meranti

Holzlasur Teak für Holzfenster aus Kiefer

Teak Kiefer

Holzlasur Mahagoni für Holzfenster aus Kiefer

Mahagoni Kiefer

Holzlasur Nussbaum für Holzfenster aus Kiefer

Nussbaum Kiefer

Holzlasur Schwarzbraun für Holzfenster aus Kiefer

Schwarzbraun Kiefer

Holzlasur Eiche hell für Holzfenster aus Kiefer

Eiche hell Kiefer


Holzfenster-optische Beispiele mit verschiedenen Lasuren

Meranti Holzfenster - Teak Lasur

Holzfenster aus Meranti mit Teak-Lasur

Kiefer Holzfenster - Teak Lasur

Holzfenster aus Kiefer mit Teak-Lasur



Meranti Holzfenster - mahagoni Lasur

Holzfenster aus Meranti mit Mahagoni-Lasur

Kiefer Holzfenster - mahagoni Lasur

Holzfenster aus Kiefer mit Mahagoni-Lasur



Meranti Holzfenster - nussbaum Lasur

Holzfenster aus Meranti mit Nussbaum-Lasur

Kiefer Holzfenster - nussbaum Lasur

Holzfenster aus Kiefer mit Nussbaum-Lasur



Meranti Holzfenster - schwarzbraun Lasur

Holzfenster aus Meranti mit Schwarzbraun-Lasur

Kiefer Holzfenster - schwarzbraun Lasur

Holzfenster aus Kiefer mit Schwarzbraun-Lasur



 Meranti Holzfenster - eiche hell Lasur

Holzfenster aus Meranti mit Eiche hell-Lasur

Kiefer Holzfenster - eiche hell Lasur

Holzfenster aus Meranti mit Ecihe hell-Lasur





Holzfenster kaufen bei ItsLine

Holzfenster gibt es in vielen Preisklassen. Je nach Holzart gibt es ganz preiswerte Holzfenster bis zu sehr teuren Holzfenstern. Die Hölzer unterscheiden sich aber nicht nur im Farbton, sondern vor allem in der Härte.
Generell gilt, je härter ein Holz ist, desto teurer ist es. Aber auch umso langlebiger.
Natürlich ist auch die Wachstumsdauer des Baumes ein Kostenpunkt. Die heimische Kiefer, Tanne oder Fichte wächst schnell. Lärche benötigt etwas länger, die Eiche dann sehr lange. Werden die Hölzer dann noch importiert, steigt der Preis. Teak oder Mahagoni sind für Holzfenster die härtesten und langlebigsten tropischen Holzarten, aber auch die teuersten.

Holzfenster Objektbeispiel

Holzfenster sind der Klassiker. Von jeher wird der natürliche Werkstoff für Fenster verwendet. Und auch heute sind Holzfenster nicht aus der Mode gekommen. Das liegt an der Wandelbarkeit des Werkstoffs Holz.

Für rustikale Häuser sind Holzfenster nahezu unverzichtbar. Sie haben eine Ausstrahlung, wie keine andere Fensterart. Holzfenster verändern das Raumklima positiv. Die Natürlichkeit des Holzes strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus. Und nicht nur optisch geben Holzfenster Ihrem Heim Wärme. Auch seine isolierenden Eigenschaften sind ausgezeichnet, sodass Sie Heizkosten sparen. Das Holz für die Holzfenster ist ein nachwachsender Rohstoff aus heimischen Wäldern. Es lässt sich leicht verarbeiten und ist anpassungsfähig. Je nach Holzart passen Holzfenster zu einem Bauernhaus genauso gut wie zum modernen Architektenhaus.

Allerdings ist Holz pflegebedürftig. Holzfenster müssen regelmäßig mit Lack oder Leinölfarben neu gestrichen werden. Zu groß ist der Einfluss von Wind und Wetter auf das Holz. Aus diesem Grund kaufen viele heutzutage Kunststofffenster oder Holz-Alu-Fenster. Ihr Vorteil liegt bei der leichteren Pflege und längeren Haltbarkeit. Aber auch für Holzfenster gibt es neue Techniken zur Beschichtung, durch die der Pflegeaufwand erheblich gesunken ist. Moderne Vierschichtverfahren schützen Holzfenster 10 Jahre vor Regen.

Die richtige Holzart für Ihr ItsLine-Fenster

Im ItsLine Online Konfigurator können Sie aus verschiedenen Holzarten für Ihre Holzfenster wählen. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, stellen wir Ihnen die Holzarten genauer vor.

Fenster aus Kiefernholz

Kiefernholz ist ein sehr helles bis gelbliches Weichholz. Im Kern ist es gelblich bis rötlich. Die Kiefer wächst sehr schnell und kommt in großen Mengen in heimischen Wäldern sowie in ganz Europa, Nahost, Ostasien und Nordamerika vor. Daher sind Holzfenster aus Kiefernholz günstig. Die Klassiker unter den Holzfenstern gibt es schon seit Jahrhunderten. Sie bedürfen aber einiger Pflege und vor allem regelmäßigen deckenden Anstrichen, um haltbar zu bleiben. Holzfenster aus Kiefer eignen sich, wenn helle Holztöne erwünscht sind, zum Beispiel für moderne Haustypen.

Fenster aus Fichtenholz

Fichtenholz ist hell und leicht rötlich. Rund 30 % der deutschen Wälder bestehen aus Fichten. Daher sind Holzfenster aus Fichte preisgünstig. Das Holz der Fichte ist weicher als das der anderen Nadelholzsorten und benötigt daher mehr Pflege. Trotzdem ist es aufgrund seines Preises ein Klassiker im Fensterbau. Holzfenster aus Fichte können beliebig lackiert und mit Leinölfarben gestrichen werden.

Fenster aus Tannenholz

Tanne ist ähnlich wie Fichte ein Weichholz. Es fehlen allerdings die typischen Harzzapfen und der Harzgeruch der anderen Nadelhölzer. Die Farbe der hierzulande verwendeten Weißtanne ist hellrötlich-weiß bis gelblich-weiß mit grau-violettem bis bläulichem Schimmer, je nach Trocknungsgrad. Holzfenster aus Tanne haben eine bessere Feuchtigkeitsbeständigkeit als Holzfenster aus Fichte.

Fenster aus Buchenholz

Buchenholz ist ein sehr festes Holz, ähnlich der Eiche. Es ist von hell-gelblicher bis rosa-brauner Farbe. Die am meisten verwendete Rotbuche ist etwas rötlicher. Der Laubbaum gibt ein Holz, das allerdings gepflegt werden muss gegen Witterung. Buche ist ein optisch sehr schönes Holz und wird daher sehr viel im Möbelbau eingesetzt. In modernen Wohnhäusern kommt es sehr gut zur Geltung.

Fenster aus Lärchenholz

Das Holz des Nadelbaums Lärche hat einen rötlichen bis braunen Kern. Am Splint ist es weiß bis gelblich. Das Holz hat eine sehr lebendige Maserung. Die Lärche ist in europäischen Wäldern zu finden. Lärchenholz ist mittelhart, also härter als zum Beispiel Kiefernholz. Holzfenster aus Lärche werden häufig für Fachwerkhäuser und andere rustikale Bauten verwendet. Lärche muss nicht jährlich lackiert werden, wie andere Holzarten. Lärche sollte einfach nur einmal mit Holzschutzlasur behandelt werden. Dann regelmäßig mit Holzöl, damit die schöne rot-braune Farbe erhalten bleibt und die Maserung zu sehen ist. Das genügt, um Holzfenster aus Lärche vor Wetter und Ungeziefer zu schützen. Holzfenster aus Lärche liegt preislich etwas über den anderen Nadelhölzern Kiefer und Fichte, aber noch deutlich unter den tropischen Harthölzern. Holzfenster aus Lärchenholz sind somit ein guter Kompromiss in der Mitte des Preises und der Pflegeleichtigkeit.

Fenster aus Eichenholz

Eichenholz ist ein sehr hartes und schweres Holz mit grau-bräunlicher Färbung. Es ist äußerst beständig und kann mit den harten Tropenhölzern mithalten. Eine einfache Holzlasur genügt als Schutz. Holzfenster aus Eiche halten lange Jahre. Als heimisches Holz kommt es aus kontrolliertem Abbau und ist ökologischer als die tropischen Hölzer. Holzfenster aus Eichenholz sind allerdings teurer, als die heimischen Nadelholzsorten.

Fenster aus Merantiholz

Meranti ist ein tropisches Laubholz aus Südostasien. Seine Farbtöne variieren von rotbraun bis zu gelblich, sogar bis zu grau-rosa im Splintholz. Es gibt mehrere Arten des Meranti. Je dichter das Holz ist, desto intensiver ist seine Farbe. Und desto höher ist sein Preis. Die härteren Sorten werden bevorzugt im Fensterbau eingesetzt. Eine Holzlasur reicht in der Regel aus, um das Holzfenster aus Meranti vor Witterung zu schützen.

Fenster aus Mahagoni

Holzfenster aus echtem Mahagoni haben einen sehr dunklen, rotbraunen Farbton. Das tropische Holz kommt aus Mittelamerika und der Karibik. Hellere Sorten von Rotbraun bis Hellbraun kommen aus Südamerika. Der Laubbaum gibt ein härteres Holz, das sehr resistent ist gegen Pilz- und Insektenbefall. Damit es seine schöne, rötliche Farbe behält, muss es mit transparenten Holzschutzmitteln behandelt werden. Ansonsten ergraut das Holz in der Witterung. Behandelt ist es sehr witterungsbeständig und langlebig. Echtes Mahagoniholz ist geschützt und daher sehr teuer. Das Holz wird für Luxusgüter verwendet. Hellere Arten aus Südamerika sind etwas günstiger.

Fenster aus Teak

Teakholz ist ein sehr hochwertiges Hartholz, das aus den Monsunwäldern Süd- und Südostasiens stammt. Der Kern hat eine gelbe bis dunkelbraune Farbe. Das Holz ist dunkelolivbraun bis schwarz gemasert. Holzfenster aus Teakholz gehören zu den Luxusfenstern. Kaum ein Holz im Fensterbau ist so hart und stabil, wie das Teakholz. Es ist äußerst widerstandsfähig gegen alle Arten von Witterungseinflüssen und Insektenbefall. Es ist nur schwer brennbar. Das Holz wird besonders in modernen, luxuriöseren Wohnungen und Häusern eingesetzt. Der Anschaffungspreis ist erheblich höher als bei Holzfenstern aus heimischen Hölzern. Seine sehr schöne Optik, Stabilität und Haltbarkeit gleichen das aber aus.

Holzfenster für ein besseres Raumklima

Holzfenster sind in puncto Wärmeleitfähigkeit besser als Kunststofffenster oder Alufenster. Holzfenster regulieren die Luftfeuchtigkeit, indem sie übermäßige Feuchtigkeit aus der Raumluft aufnehmen und bei trockener Luft wieder abgeben. Dadurch entstehen keine Wärmebrücken. Sie haben keine oder kaum Kondenswasserbildung an Ihren Holzfenstern. Das verhindert Schimmelbildung, ist besser für das Raumklima und ist gesünder für Ihre Atemorgane.

Holzfenster richtig pflegen

Ihre ItsLine Holzfenster kommen gehobelt, versiegelt und mit umweltfreundlichen Lasuren witterungsbeständig behandelt zu Ihnen. Staub wird vom Regen oder beim Putzen abgewaschen, da Holzfenster von Itsline keine Elektrostatik haben. Ansonsten verwenden Sie beim Putzen eine Holzpflegemilch, genau wie bei Echtholzmöbeln. Die Pflegemilch bildet einen Schutzfilm, der Ihre Fenster lange schützt.















weitere Produktvorschläge


Kunststofffenster
zu den Produkten
Alu-Fenster
zu den Produkten
Holz-Alu-Fenster
zu den Produkten
Eingangstür
zu den Produkten
Hebeschiebetür
zu den Produkten
Nebeneingangstür
zu den Produkten
Zubehör für Fenster- und Türprofile
zu den Produkten
Markenfenster
zu den Produkten

Website "deutscher-fenstershop.de" nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Ok, verstanden