Jetzt kostenfreies Angebot anfordern & bis zu 30% sparen!

Hier klicken »
Fensterkonfigurator für Unknown
  • Zur App
  • Zur App
  • 0.00 EUR
    Ihr Warenkorb ist leer

    Gesamtpreis0.00 EUR


    zum Warenkorb gehen

    AnmeldungLogin

    Fenster & Fenstertüren - Wartungsanleitung für Endverbraucher

    Fenster & Fenstertüren - Wartungsanleitung für Endverbraucher


    Wartungshinweise

    Winkhaus Beschläge sind leicht zu bedienen und funktionieren anwandfrei. Beste Materialen und solide vereirbeitung garantieren zudem eine lange Lebensdauer.


    Achtung! Verletzungsgefahr

    Das Fenster kann beim Aushänger herunterfallen und zu Verletzungen von Personen führen. Das Aushängen oder Justieren des Fensters darf nur vom Fensterbaufachbetrieb ausgeführt werden!



    Mehr Infos über Beschlag Winkhaus activPilot

    Wartung von Beschlagteile

    Die Beschlagteile sind regelmäßig auf festen Sitz zu prüfen und auf Verschleiß zu kontrollieren. Je nach Erfordernis sind die Befestigungsschrauben nachzuziehen bzw. die Teileauszutauschen und auf Funktion zu prüfen. Darüber hinaus sind alle beweglichen Teile und alle Verschlussstellen der Drehkippbeschläge mindestens jährlich zu fetten. Die Beschläge dürfen nur mit milden, ph-neutralen Reinigungs- und Pflegemitteln in verdünnter Form gereinigt werden, die den Korrosionsschutz der Beschlagteile nicht beeinträchtigen. Keinesfalls dürfen aggressive, säurehaltige oder ätzende Reiniger, Schermittel oder scharfe Gegenstände verwendet werden. Die einstellarbeiten an den Beschlägen- besonders im Bereich der Ecklager und der Scheren – sowie das Austauschen von Teilen und das Aus- und Einhängen der Öffnungsflügel sind von einem Fachbetrieb durchzuführen. Bei einer Oberflächenbehandlung z.B. beim Lackieren – der Fenster und Fenstertüren sind alle Beschlagteile von dieser Behandlung auszuschließen und auch gegen Verunreinigungen hierdurch zu schützen.



    Wartungsanleitung für Beschläge

    Bild 1, Schmierstellen

    Schmierstellen

    Bild 1 zeigt die Anordnung der möglichen Schmierstellen. Positionen A, C, D = Funktionsrelevante Schmierstellen Position B = Sicherheitsrelevante Schmierstelle Hinweis: Das nebenstehende Beschlagschema entspricht nicht zwingend dem eingebauten Beschlag. Die Anzahl der Verriegelungsstellen variiert je nach Größe und Ausführung des Fensterflügels.

    Achtung! Quetschgefahr.

    Finger bzw. Hände können zwischen den Schließkanten von Fensterrahmen und Flügel gequetscht werden. Nicht in den Gefahrenbereich greifen und den Flügel gegen Zugschlagen sichern.

    Wichtig!

    Die Schere, Scherenlager und Getriebe müssen einmal jährlich mit harz – und säurefreiem Öl geölt werden.


    Scherenlager

    Bild 2. Scherenlager

    Scherenlager

    Bild 2

    1. Sofern vorhanden, Kunststoffabdeckung abziehen.
    2. Auf die Oberseite des Lagers (B) einen Tropfen Öl träufeln.

    Getriebe

    Bild 3. Getriebe

    Getriebe

    Bild 3

    1. Einen Tropfen Öl auf die Lochung ober- und unterhalb des Getriebes (D) geben.

    Schere

    Bild 4. Schere

    Schere

    Bild 4

    An den Kontaktstellen mit der Oberschiene (A) einige Tropfen harz- und säurefreies Öl träufeln.

    Einlaufseiten des Fensters

    Bild 5. Einlaufseiten

    Bild 6. Schließbleche

    Schließbleche

    Bilder 5 und 6

    Um die Leichtgängigkeit der Beschläge zu erhalten, müssen die Schließbleche einmal jährlich geschmiert werden.

    1. Schließbleche (C ) an den Einlaufseiten mit technischer Vaseline oder einem anderen geeigneten Fett schmieren.

    Bestimmung der Einlaufseiten:

    links angeschlagenes Fenster
    Griffolive rechts

    rechts angeschlagenes Fenster
    Griffolive links


    2. Gleitflächen der Schließbolzen (D) mit einem harz – und säurefreiem Öl bestreichen.



    Allgemeine und sicherheitsrelevante Hinweise

    Diese Anleitung richtet sich an Fenster-Fachbetriebe und beschreit die wesentlichen Justier- und Wartungsarbeiten für den activPilot Concept Drehkippbeschlag. Bitte beachten Sie folgende Hinweise: Die Beschlagteile sind regelmäßig auf festen Sitz zu prüfen und auf Verschleiß zu kontrollieren. Je nach Erfordernis sin die Befestigungsschrauben nachzuziehen bzw. Die Teile auszutauschen und auf Funktion zu prüfen. Die Beschläge dürfen nur mit milden, ph-neutralen Reinigungs- und Pflegmitteln in verdünnter Form gereinigt werden, die den Korrosionsschutz der Beschlagteile nicht beeinträchtigen. Keinesfalls dürfen aggressive, säurehaltige oder ätzende Reiniger, Scheuermittel oder scharfe Gegenstände verwendet werden.







    Schlagwörter:

    HolzfensterAlu-FensterFensterkonfiguratorFensterwartungKunsstofffensterWinkhaus activPilotFensterbeschläge