Jetzt kostenfreies Angebot anfordern & bis zu 30% sparen!

Hier klicken »
Fensterkonfigurator für Unknown
  • Zur App
  • Zur App
  • 0.00 EUR
    Ihr Warenkorb ist leer

    Gesamtpreis0.00 EUR


    zum Warenkorb gehen

    AnmeldungLogin

    Wie vermeiden Sie Kondenswasser am Fenster

    Wie vermeiden Sie Kondenswasser am Fenster

    Die Entstehung von Kondenswasser am Fenster

    Immer dann wenn die Luftfeuchtigkeit in einem Raum an der kalten Fensterscheibe kondensiert, bildet sich Kondenswasser. Die Ursachen dafür sind vielschichtig: Zum einen kann es an einem hohen Temperaturunterschied zwischen drinnen und draußen liegen, wie dies an besonders kalten Tagen zutrifft. Aber auch nach dem Kochen oder dem Duschen kann sich Kondenswasser am Fenster bilden. Im Prinzip wird die Bildung von Kondenswasser aber erst dann zu einem Problem, wenn es mit einer Regelmäßigkeit auftritt und/oder die Feuchtigkeit für längere Zeit an der gleichen Stelle bestehen bleibt. Das Kondenswasser kann dann nämlich zur Schimmelbildung führen oder aber auch Schäden am Fenster oder am Bauwerk verursachen.

    Einfache Maßnahmen, um die Entstehung von Kondenswasser zu verhindern

    Um der Entstehung von Kondenswasser vorzubeugen, hilft es richtig zu lüften. Dabei gilt es das Fenster niemals zu lange zu öffnen. Auf länger anhaltendes Fensterkippen sollte daher ganz verzichtet werden, da der Raum so stark abkühlt und es Stunden dauern kann, bis er wieder aufgewärmt ist. Neben dem Aspekt, dass so nicht nur viel Heizenergie verloren geht, kann zudem auch Kondenswasser auf den Scheiben entstehen. Wirkungsvoller ist hingegen ein 5 bis 10-minütiges Stoßlüften. Dadurch kann in kurzer Zeit eine große Menge Luft ins Haus gelangen, die zudem einige Stunden anhält. Eine noch bessere Maßnahme gegen die Entstehung von Kondenswasser bietet hingegen das Querlüften. Dabei werden die sich gegenüberliegenden Fenster weit geöffnet, was einen Luftzug zur Folge hat, der die Wohnung in weniger als fünf Minuten durchlüftet. Zudem wird durch das Querlüften die feuchte Luft nach draußen getragen, was wiederum der übermäßigen Kondenswasserbildung entgegenwirkt.
    Um mehr zu diesem Thema zu erfahren, sehen Sie den Artikel  Richtiges Lüften

    Kondenswasser wegen zu hohem U-Wert oder einer fehlerhaften Fenstermontage?

    Manchmal kann es sogar vorkommen, dass selbst häufiges Lüften nicht die Entstehung von Kondenswasser verhindert. Die Ursache dafür liegt dabei entweder in einem Fenster, das einen zu hohen U-Wert aufweist oder in einer fehlerhaften Fenstermontage. Eine Investition in neue Fenster sollte dann in Erwägung gezogen werden.



    Schlagwörter:

    U-wertFenstermontageRaumklimaKondenswasserStoßlüftungQuerlüftungKunststofffensterHolzfensterFenstershop