Jetzt kostenfreies Angebot anfordern & bis zu 30% sparen!

Hier klicken »

Garagenfenster kaufen – wichtige Tipps und Vorteile




Warum braucht man ein Fenster in der Garage?

Die Garage ist in vielen Fällen nicht nur ein Gebäude im dem das Auto sicher und geschützt abgestellt wird, sondern auch ein Raum, der gleichzeitig als Werkstatt, Hobbyraum, Lagerraum und Abstellraum für Fahrräder, Gartengeräte und andere Werkzeuge genutzt wird. Integrierte Garagenfenster bringen ihnen in jedem dieser Fälle Vorteile:

• Die Beleuchtung des Raumes durch natürliches Tageslicht senkt den Energieverbrauch.
• Optimale Frischluftzufuhr durch ein Garagenfenster mit Dreh-Kipp-Mechanismus. So kann die Garage immer gut gelüftet werden, ohne dass das Tor offen stehen muss.

Wer sich also öfter in der Garage aufhält, um z. B. am Auto zu schrauben oder mit Lacken, Ölen und Farben zu hantieren, sollte unbedingt an eine gute Durchlüftung denken, da schwelende Abgase und Ausdünstungen von Lacken zu Gesundheitsschäden führen können.

Um Lichtstrom zu sparen und eine ideale Belüftung zu ermöglichen, ist eine Garage mit Fenster somit die perfekte Lösung. Deswegen empfiehlt es sich, diese bereits vor dem Bau der Garage mit einzuplanen.


Materialauswahl

Fenster für Garage können generell aus Kunststoff, Aluminium, Holz oder einer Kombination zweier Baustoffe hergestellt werden. Trotzdem ist nicht jedes Material gleich gut dafür geeignet.



Fenster für Garage aus Kunststoff

Kunststoff-Garagenfenster

ab 33,- EUR

Preis berechnen


Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bekommen Sie beim Garagenfenster Kunststoff. Dieses vereint Robustheit, gute Wärmedämmeigenschaften, Pflegeleichtigkeit und Langlebigkeit mit einem vergleichsweise niedrigen Preis. Durch integrierte Stahlverstärkungen im Profil wird eine gute Stabilität und Sicherheit geboten. Das Garagenfenster Kunststoff hält sowohl schlechtem Wetter als auch Abgasen stand und kann leicht mit warmem Wasser und einem weichen Lappen gereinigt werden.

Fenster für Garage aus Aluminium

Aluminium-Garagenfenster

ab 56,- EUR

Preis berechnen


Garagenfenster aus Aluminium sind sehr robust, stabil, langlebig, witterungsbeständig, pflegeleicht, bieten einen guten Einbruchschutz und sind leicht zu warten. Allerdings ist Aluminium von Natur aus auch ein guter Wärmeleiter und anfällig für Verformungen, hervorgerufen durch Temperaturschwankungen. Moderne, hochwertige Alu-Profile sind deswegen so aufgebaut, dass diese Nachteile komplett ausgeglichen werden. Das schlägt sich allerdings auch auf den Preis aus.

Fenster für Garage aus Aluminium Holz

Holz-Garagenfenster

ab 75,- EUR

Preis berechnen


Holzfenster für Garage sind zwar wegen der vielen guten Eingenschaften sehr beliebt, sollten aber nicht unbedingt in der Garage eingebaut werden. Denn Verschmutzungen, die durch Abgase entstehen, können das Material angreifen, sich in das Holz hineinfressen und sind dann nur noch schwer zu entfernen. Das erhöht den ohnehin vergleichsweise höheren Pflegeaufwand der Holzfenster nur noch mehr. Holzfenster kännen wir auch Kiefer, Meranti, Buche und Lärche anbieten.


Garagenfenster nach Maß

Die Größe der Fenster ist einerseits abhängig von den baulichen Begebenheiten der Garage und andererseits davon, wie diese genutzt werden soll. Wie viel Lichteinfall aber dadurch auch Einsicht nach innen ist gewünscht? Denn je kleiner das Fenster ist, desto weniger gut kann die Garage ohne zusätzliche Lichtquelle als Werkstatt oder Hobbyraum genutzt werden.


Fenster in Garage gegen Einbrüche sichern

Wenn Sie ein Garagenfenster kaufen möchten, sollten Sie darauf achten, dass es stabil, langlebig, strapazierfähig, pflegeleicht, sicher und praktisch ist. Da eine Garage in den seltensten Fällen beheizt wird, liegt der Schwerpunkt, im Gegensatz zu einem Wohnungs- oder Hausfenster, bei den meisten Kunden nicht in aller erster Linie auf der Wärmedämmung. Trotzdem sollte die Dämmung in der Garage nicht unterschätzt werden. Dabei geht es nicht nur um die Senkung des Energieverbrauchs, wenn geheizt wird, sondern auch um die Vorbeugung der Schimmelbildung.

Da sich Garagenfenster in der Regel an einer leicht zugänglichen Stelle befinden, kann ein gewaltsames Eindringen und somit auch der Diebstahl von teuren Werkzeugen und die Beschädigung von Fahrzeugen nur durch entsprechende Sicherheitskomponenten verhindert werden. Einbrecher benutzen Fenster als Einstiegsöffnung, indem sie entweder den Fensterflügel aufhebeln oder das Glas einschlagen. Bei einem gekippten oder gar komplett geöffneten Fenster haben Einbrecher ein noch leichteres Spiel. Der Sicherheit zuliebe entscheiden sich viele deswegen von vornherein gegen einen Öffnungsmechanismus und für eine Festverglasung. Sie müssen aber nicht auf die Öffnungsfunktion verzichten. Denn ein Dreh-Kipp-Fenster lässt sich je nach Bedarf mit zusätzlichen Sicherheitsbeschlägen bis zur Sicherheitsklasse RC 2 N (früher WK2N) ausstatten. Durch sichernde Pilzkopfverriegelungen anstelle der herkömmlichen Bolzen wird dann das Aushebeln der Fenster erheblich erschwert. Ebenso sinnvoll ist es, eine Sicherheitsverglasung einbauen zu lassen. Das VSG (Verbundsicherheitsglas) erschwert das Einschlagen bzw. Durchschlagen der Fensterscheibe effektiv. Der spezielle Aufbau dieses Sicherheitsglases macht es möglich: bestehend aus mindesten zwei Glasscheiben, die durch eine widerstandsfähige, reißfeste, zähelastische Spezialfolie fest miteinander verbunden sind, zerfällt die Glasscheibe nach einem Einbruchsversuch nicht, da die Scherben an Ort und Stelle gehalten werden.

Mehr zum Thema SICHERHEITSFENSTER


Festverglasung oder Dreh-Kipp-Funktion

Man kann Garagenfenster kaufen, die sich durch die Dreh-, und/oder Kippfunktion öffnen lassen oder, durch die Wahl einer Festverglasung, bewusst auf diese Funktion verzichten. Fenster mit Festverglasung sind günstiger in der Herstellung. Da sie über keinen Flügel und die dazugehörigen Beschläge verfügen, fällt der Rahmen schmaler aus und lässt somit über die größere Glasfläche mehr Licht hinein als Kipp- oder Drehfenster. Bei Fenstern in kleinen Größen kann das einen entscheidenden Unterschied machen. Andererseits kann die Garage dann aber auch nicht mehr über das Fenster, sondern nur über das geöffnete Garagentor gelüftet werden.

Mehr zum Thema FENSTERÖFFNUNGSARTEN


Fensterdesign nach Ihren Vorgaben

Maße, Form, Farbe und Stil lassen sich nach belieben individualisieren. Die Farbpalette reicht dabei vom Garagenfenster in klassischem Weiß, modernem Anthrazit und vielen anderen Farben des Regenbogens bis hin zu täuschend echt aussehenden Holzoptiken. So kann die Garage mit Fenster bei Bedarf problemlos an die Optik des Wohngebäudes angepasst werden, damit ein harmonisches Gesamtbild entsteht.

Mehr zum Thema FENSTERFORMEN


Garagenfenster anthrazit

Garagenfenster anthrazit

Doch auch die Kernfarbe des Kunststoffprofils kann an Ihre persönlichen Bedürfnisse angepasst werden Je nach Kunststofffenster-Hersteller sind hochwertige Prodile in verschiedenen Kernfarben verfügbar So können Sie die Profile genau auf Ihre Bedürfnisse abstimmen Anthrazitfarbene Fenster können auf einen anthrazitfarbenen Kern hergestellt werden, wodurch eine farbliche Abstimmung des gesamten Fenstern möglich ist. Insbesondere bei Fenstern mit beidseitiger Dekorfolie wird der Farbtonunterschied beim Öffnen des Fensters zwischen Dekor und Kern nichtmehr sichtbar. gerade bei Fenstern mit dunkler Dekorfolie und direkter Sonneneinstrahlung auch einen dunklen Profilkern. So ist zum einen bei geöffnetem Fenster der Farbkontrast möglichst gering und zum anderen verhalten sich Folie und Profilfarbe in ihren Absorbtionseigenschaften ähnlich Dadurch kommt es nicht zur unterschiedlichen Wärmeentwicklungen Schmutzflecken auf einem anthrazitgefärbten Fenster so gut wie unsichtbar, da sich auf dem dunklen Grau der Schmutz nicht optisch hervorhebt , wo die graue Farbe Ordnung und Ruhe vermittelt, weshalb es sich für verschiedene Gebäude anbietet. Das dunkle Grau ist gut sichtbar und hebt sich vom Hintergrund - z.B. einer Wand in Weiß - gut sichtbar ab, wobei es weder als ablenkend oder störend empfunden wird. Fenstern mit RAL 7016 erfolgt - für Modelle aus Kunststoff - oft als Dekorfolie

Mehr zum Thema FENSTER ANTHRAZIT


So entsteht Schimmel

Schimmel in der Garage entsteht in den meisten Fällen durch:

• Feuchteschäden an der Bausubstanz
• Wärmebrücken und Kondenswasserbildung durch schlechte Dämmung
• falsches Lüftungsverhalten

Schimmelsporen lieben Wärme und Feuchtigkeit und können sich in der Garage zum Beispiel auf Holz, Wandputz, Farbe, Gummi und Kunststoff ansiedeln, wenn Feuchtigkeit z. B. in Form von Schnee am Auto nicht ausreichend entweichen kann. Beim Garagenfenster sind vor allem Fensterrahmen, Dichtungen und Fensterbank betroffen – zu erkennen durch zuerst kleine, punktförmige Stockflecken und Verfärbungen. Wenn diese größer werden, können sie auf Dauer nicht nur die Bausubstanz beeinträchtigen, sondern durch das Einatmen auch Ihre Gesundheit schädigen. Wenn der Temperaturunterschied zwischen der Innenluft und der Außenluft hoch ist, entsteht Kondenswasser. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn im Winter in eine beheizte Garage kalte Luft strömt. Diese erwärmt sich, die in ihr enthaltene Feuchtigkeit kondensiert und lagert sich schließlich ab. Auch umgekehrt besteht das Problem. Wenn die Garage im Winter sehr kalt ist und von draußen feuchte, durch die Sonne erwärmte Luft hereinströmt, kann die Feuchtigkeit an der Innenseite der ausgekühlten Wände kondensieren. Wird dann nicht genug trockengelüftet, kann das zu Schimmelbildung führen.

Garage mit Rundfenster

Schimmel vorbeugen durch richtiges Lüften

Durch Lüften kann die Schimmelbildung in der Garage verhindert werden. Dabei ist es wichtig richtig zu lüften. Das heißt konkret:
Öfter kurz und kräftig Stoßlüften. Das Mauerwerk darf nicht auskühlen. Deswegen sollte auf eine Dauerbelüftung verzichtet werden.
• Jahreszeit bzw. Witterung spielen beim Lüften eine große Rolle. Warme Luft enthält mehr Feuchtigkeit als kalte. Im Sommer ist die ideale Tageszeit fürs Lüften deswegen morgens oder abends, wenn sich die heißte Luft wieder abgekühlt hat. Damit keine zusätzliche Feuchtigkeit von außen nach innen gelangt, sollte möglichst auch nur an „trockenen“ Tagen gelüftet werden.




0