Jetzt kostenfreies Angebot anfordern & bis zu 30% sparen!

Hier klicken »
Ihr Warenkorb ist leer

Gesamtpreis0.00 EUR


zum Warenkorb gehen


Isolierglas-Fenster verringern Ihre Energiekosten und den CO2-Ausstoß

Es existiert eine Vielzahl unterschiedlicher Isoliergläser, welche zur Verbesserung der Raumqualität in die passenden Fensterrahmen eingesetzt werden können. Dabei ist es gleichgültig, gegen was das Isolierglas den Raum isolieren soll. Es gibt Isoliergläser zur Optimierung des Wärmeschutzes, Sonnenschutzes und des Schallschutzes sowie zum Schutz vor Glasbruch. Ebenso gibt es Isolierglas, das mehrere dieser Eigenschaften miteinander kombiniert. Zur Wahl des idealen Isolierglases sollten die jeweiligen Anforderungen eines Raums deshalb möglichst klar formuliert werden. Hierzu bieten wir Ihnen gerne eine persönliche Beratung an.

Isolierglas für den Wärme- und Sonnenschutz

Zur Erfüllung dieser speziellen Anforderungen wird Zweifach-Isolierglas oder sogar Dreifach-Isolierglas verwendet. Diese besitzen zwischen den Scheiben einen mit Gas gefüllten Hohlraum, welcher wie ein Puffer wirkt. Diese Luftschicht sorgt dafür, dass kalte beziehungsweise warme Luft nicht von innen nach außen gelangt, was eine konstantere Raumtemperatur zur Folge hat. Dies spart viel Energie, sorgt für ein angenehmes Raumklima und trägt außerdem zum Klimaschutz bei. Die einzelnen Isolierglasarten besitzen verschiedene Stärken und enthalten Füllgase oder Beschichtungen zur Verbesserung der Wärmedämmung. Zudem unterscheiden sich die verschiedenen Produkte hinsichtlich ihrer Licht-, Sonneneinstrahlungs- und Wärmedurchlässigkeit. Aufgrund der Notwendigkeit, der Wärmeschutzverordnung zu entsprechen, geht der Trend zunehmend hin zum Dreifach-Isolierglas. Der Einsatz von speziellem Sonnenschutz-Isolierglas trägt insbesondere bei großen Fensterflächen und starker Sonneneinstrahlung entscheidend zur Verbesserung des Raumklimas bei. Solche Isoliergläser reduzieren die Raumaufheizung, in dem sie die Sonneneinstrahlung abfangen. Diese verringert die Belastung einer Klimaanlage und verbessert die gesamte Energiebilanz. Es gibt sowohl farbneutrale als auch verschieden getönte Sonnenschutz-Isoliergläser.

Isolierglas zum Schallschutz und zum Schutz vor Glasbruch

Diese Isolierglasart ist insbesondere sinnvoll bei Gebäuden, welche große Fensterflächen besitzen oder deren Fassaden Lärmquellen, wie beispielsweise viel befahrenen Straßen, Flughäfen usw. zugewandt sind. Solche Störfaktoren können ansonsten sogar die Aufenthaltsqualität von architektonisch sehr ansprechenden Räumen deutlich vermindern. Deshalb bewirkt schalldämmendes Isolierglas eine starke Verbesserung der Wohn- oder der Arbeitsqualität. Sicherheitsglas-Isolierglas schützt gegen Einbruch oder Vandalismus. Sicherheits-Isoliergläser sind mittels spezieller chemischer Behandlungen, Kunststoffbeschichtungen oder Drahteinlagen verstärkt. Bei Glasbruch verringern diese Isoliergläser auch die Verletzungsgefahr. Bei Glasbruch kann außerdem auch ein Glasbruchmelder eingesetzt werden.

Fenster mit Isolierverglasung

schon ab

56,-

EUR
Fenster mit Isolierverglasung Preise

Preis berechnen


 Beste Qualität Garantie

Kunststoff-, Aluminium, Holz, usw.

Pünktliche Lieferung


Zweifach und dreifach Isolierglas

Wärmedurchgangskoeffizient für Isolierfensterglas

Der Wärmedurchgangskoeffizient ist, bezogen auf Fenster und Türen, ein spezifischer Kennwert. Er wird durch die Wärmeleitfähigkeit und Dicke der verwendeten Materialien bestimmt, aber auch durch die Wärmestrahlung und Konvektion an den Oberflächen. Je höher der Wärmedurchgangskoeffizient eines Elementes ist, desto schlechter ist die Wärmedämmeigenschaft des betreffendes Teiles. Somit steigt mit dem Wärmedurchgangskoeffizienten der Energie-/Wärmeverlust durch das Element. Je niedriger der Wärmedurchgangskoeffizient ist, desto höher hingegen ist der Wärmedurchgangswiderstand und desto besser ist die Wärmedämmeigenschaft.

Die Maßeinheit des Wärmedurchgangskoeffizienten ist W/m²K. Kurzum: U 1,1 W/m²K ist schlechter als U 0,8 W/m²K.

Uw Der Uw-Wert ist der relevanteste Wert! w = window (engl. Fenster).
Der Uw-Wert gibt daher den Wärmedurchgangskoeffizienten für das gesamte Element an (inkl. Rahmen und Verglasung)

Uf f = frame (engl. Rahmen)
Der Uf-Wert ist der Wert der Wärmedämmung des Rahmenprofils.

Ug g = glazing (engl. Verglasung)
Der Ug-Wert gibt den Wärmedurchgangskoeffizienten für die Verglasung an. Gemeint ist dabei die gesamte Isolierverglasung inkl. ihrem Randverbund.

PHT Passivhaus-tauglich werden Fensterelemente bezeichnet, wenn deren Uw-Wert <= 0,8 W/m²K beträgt. Der Uw-Wert für das gesamte Passivhausfenster ergibt sich dabei aus dem Zusammenspiel von Rahmenmaterial und Isolierverglasung.

Isolierglasscheibe für Ihre Fenster konfigurieren


Randverbund der Isolierglasscheiben

Der Randverbund (warme Kante) der Isolierglasscheiben kann noch mehr zur Verbesserung des Ug-Wertes beitragen. Der übliche Abstandhalter (meistens aus Aluminium) wird ersetzt durch Abstandshalter aus Kunststoff in verschiedenen Farben. Die „warme Kante“ besitzt einen geringeren Psi-Wert und verbessert somit die Isolierung der Scheiben. Der Psi-Wert beschreibt den linearen Wärmedurchgangskoeffizienten des Randverbunds und somit die Größe der Wärmebrücke zwischen den Glasscheiben.


Scheibenzwischenraum (SZR)

Der Scheibenzwischenraum (SZR) ist der Raum im Fenster zwischen zwei oder mehr Glasscheiben. Dieser ist heutzutage gefüllt mit Gas. Man unterscheidet hier zwischen Argon und Krypton Gas. Argon ist sechsmal dichter als Luft, während Krypton zwölfmal dichter als Luft ist. Das bedeutet, dass Krypton die Wärmeenergie, die durch ein Fenster fließt, viel effektiver verlangsamt als Argon. Mit Gas gefüllte Isolierglasscheiben haben bessere Schalldämmwerte. Der Scheibenzwischenraum ist an den Rändern mit einem Randverbund versiegelt. Dieser isoliert den SZR und lässt kein Gas entweichen.

Isolierfenster mit Thermofloat Glas

Das Thermofloat Glas ist ein besonderes Isolierglas bzw. Wärmeschutzglas mit Low-E Thermoschicht. Dabei wird auf die Glasscheibe eine dünne Metall- oder Metalloxidschicht aufgedampft, was dem Glas eine fast schon leicht getönte Optik verleiht. Der Überzug mit dieser speziellen Beschichtung senkt die Wärmestrahlung, damit die Wärmeenergie des Raumes nicht einfach nach außen entweichen kann. Bei einem Fenster mit zweifacher Verglasung wird in der Regel innen das Thermofloat Glas und außen eine Float Glasscheibe eingesetzt und der Scheibenzwischenraum (SZR) mit Edelgas gefüllt.